Direkt zum Inhalt

EMF: Rahmenbedingungen für die Beschäftigung in Drittmittelprojekten (Marburg)

04.07.2023 9:00 Uhr - 13:00 Uhr
Veranstaltungsformat:
Präsenzveranstaltung 
Veranstaltungsort:
  • Philipps-Universität Marburg – MARA
Veranstalter:
  • Philipps-Universität Marburg/MARA
Kategorie:
  • Workshop
Zielgruppen:
  • Promovierende
  • Postdoktorand:innen
EMF Zertifikatsprogramm EMF Zertifikatsprogramm

Veranstaltungsprache: Deutsch

Viele wissenschaftliche Mitarbeiter*innen arbeiten auf Drittmittelstellen an der Hochschule. Teilweise haben sie diese selbst eingeworben oder sie sind von den fachvorgesetzten Hochschullehrer*innen eingeworben worden. Selbst eingeworbene Drittmittel müssen den entsprechenden Ansprechpersonen der Hochschule fristgerecht angezeigt werden. Die Arbeitsverträge für das Personal, welches im Rahmen dieser Projekte angestellt werden soll, müssen nach dem Wissenschaftszeitvertagsgesetz und den Vorgaben der fördergebenden Institution geschlossen werden. Im Workshop wird daher dieses spezielle Arbeitsrecht beleuchtet.

Erfolgreiche Drittmittelakquise ist in der Postdocphase notwendig, wenn Sie sich auf eine Professur bewerben wollen. Deshalb wird im Workshop erläutert, wie Sie Ihre Drittmittelerfolge in der Bewerbung, aber auch wenn es dann zu einem Ruf auf eine Professur kommt, fruchtbar machen können. Es soll darüber hinaus der Frage nachgegangen werden, ob Sie in jedem Fall die Drittmittel von der Heimathochschule an die rufende Hochschule mitnehmen können und wie dieses realisiert werden kann.

Qualifizierungsziele

Sie sind in der Lage,

  • Sie kennen das Befristungsrecht bei einer drittmittelfinanzierten Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in.
  • Sie wissen, mit wem Sie sprechen müssen bei einem Transfer der Drittmittel an eine andere Hochschule.
  • Sie haben gelernt, wie man das Potential "Drittmitteleinwerbung" im Bewerbungs- und Berufungsverfahren auf eine Professur fruchtbar macht.

Methoden

Referat und Frage-/Diskussionsrunden

Voraussetzungen

Die Veranstaltung ist als Präsenzveranstaltung geplant. Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Hygienemaßnahmen.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für eine Nutzung der MARA-Angebote einmalig in unserer Datenbank registrieren müssen.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung

Veranstaltungsort:

Philipps-Universität Marburg – MARA
Seminarraum 01.0010
Deutschhausstraße 11+13
35037 Marburg
Auf Karte anzeigen

Veranstalter:

Philipps-Universität Marburg/MARA

Kontaktperson:

Tabea Knopp
Philipps-Universität Marburg
MArburg University Research Academy
Postdocprogramm MARA
06421 28 21333
mara Bitte fügen Sie an dieser Stelle einen Punkt ein postdoc Bitte fügen Sie an dieser Stelle ein @ ein uni-marburg Bitte fügen Sie an dieser Stelle einen Punkt ein de

Referentin:

Dr. Ulrike Preißler
www.hochschulverband.de

Dr. Ulrike Preißler arbeitet seit 2001 als Rechtsanwältin beim Deutschen Hochschulverband und berät den wissenschaftlichen Nachwuchs zu hochschul- und arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Außerdem coacht sie (angehende) Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer auf ihrem Weg zur Professur von der Entwicklung eines Karriereplanes über die Anfertigung überzeugender Bewerbungsunterlagen bis hin zur Gestaltung der Berufungsverhandlungen bei Erhalt des Rufes auf eine Professur.

Melden Sie sich Hier zur Veranstaltung an

Freigabe erforderlich
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung erfordert eine Freigabe. Nach Ihrer Buchung wird geprüft, ob die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt sind. Nach der Freischaltung erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Buchung.
Schnellanmeldung
verfügbar bis: 19.06.2023
Anmeldung möglich bis 19.06.2023, 23:59:00