Direkt zum Inhalt

Exportkontrolle Grundlagen Academics

01.07.2024 9:00 Uhr - 12:00 Uhr
Veranstaltungsformat:
Online-Veranstaltung 
Veranstaltungsort:
  • online
Veranstalter:
  • Stabsstelle Forschungs- und Graduiertenförderung
Kategorien:
  • Seminar
  • Informationsveranstaltung
Zielgruppen:
  • Professor:innen
  • Projektverantwortliche
Bild generiert mit ideogram.ai Bild generiert mit ideogram.ai

Wenn Hochschulen und Universitäten mit internationalen Partnern Forschungskooperationen abschließen, Gastforschende aufnehmen oder beschäftigen oder Handelsbeziehungen eingehen, müssen zwingend die geltenden Regelungen des Außenwirtschaftsrechts bedacht werden. Hierzu zählt das Exportkontrollrecht genauso wie das Zollrecht. Im Vordergrund stehen dabei Fragen wie:

  • Welche Güter unterliegen Genehmigungspflichten?
  • An welche Händler darf verkauft werden? Gegen welche Händler und Länder bestehen derzeit Sanktionen oder gar Exportverbote?
  • Welche Auswirkungen haben Länderembargos auf mein Forschungsvorhaben und meine internationalen Kooperationen?
  • Dürfen im Rahmen von Forschungsprojekten Technologien ausgeführt werden?
  • Wie meldet man ausfuhrpflichtige Waren beim Zoll an?
  • Welche Bedeutung haben exportkontrollrechtliche Vorgaben für Dienstreisen und die Publikation von Forschungsergebnissen?

In diesem Seminar werden Ihnen kurz und übersichtlich die Grundlagen der Exportkontrolle im akademischen Bereich vermittelt.

Ziel des Seminars ist es, aus Praktiker*innenperspektive die (Haftungs-)Risiken bei Exporten für die Hochschulen zu minimieren und Verstöße gegen geltendes (Ausfuhr-)Recht und Außenhandelsrecht zu vermeiden.

Inhalte:

  • Genehmigungspflichten im Lieferverkehr
  • Gelistete vs. ungelistete Güter und damit verbundene rechtliche Bestimmungen
  • Aktuell geltende Exportkontrollbestimmungen der Bundesrepublik bzw. der Europäischen Union
  • Länderembargos und deren Auswirkungen auf Hochschulen
  • Sanktionslisten und Lieferverbote und der Umgang damit
  • verkörperter vs. unverkörperter Technologietransfer im Rahmen von Forschungsprojekten und Forschungskooperationen
  • Anforderungen an die Organisation der Exportkontrolle in akademischen Einrichtungen

 

Zielgruppe

Beschäftigte der Universität Kassel, (Verwaltung, Forschung)

Leitung

Nicolas Lunz, M.A.
Verwaltungswissenschaftler, Dozent und Geschäftsführer von Zollspezialisten, Aachen

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung

Veranstaltungsort:

online

Veranstalter:

Stabsstelle Forschungs- und Graduiertenförderung

Melden Sie sich Hier zur Veranstaltung an

Freigabe erforderlich
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung erfordert eine Freigabe. Nach Ihrer Buchung wird geprüft, ob die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt sind. Nach der Freischaltung erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Buchung.
Schnellanmeldung
verfügbar bis: 30.06.2024
Anmeldung möglich von 13.05.2024, 10:00:00 bis 30.06.2024, 23:59:00